Sprachreise

Sprachreisen in über 100 Sprachschulen günstig buchen

Eine Sprachreise ins Ausland ist die effektivste Art, eine Fremdsprache zu erlernen. In den Sprachkursen von Linguland lernst Du viele Leute kennen, die wie Du ihr Englisch, Spanisch oder Französisch verbessern wollen. Die Sprachreisen für Studenten und Erwachsene von Linguland sind preiswert, die Qualität ist durch Besuche und zahlreiche Mitgliedschaften der Sprachschulen in Sprachreise-Fachverbänden permanent überwacht.

Folgende Sprachen kannst du mit Linguland Sprachreisen lernen

Sichere Bezahlung in Deutschland.
11 Jahre Erfahrung mit 25.000 Kunden.
Zertifizierte Qualität zum allerbesten Preis.
Endpreise ohne Überweisungsgebühren.
 
Katalog bestellen
Angebot anfordern
Recognized ICEF Agency 2012-2013    Official IALC Partner    Official ALTO Partner    Official ALTO Partner    DIN ISO 9001 zertifiziert für reibungslose Abläufe
Allgemeine Sprachreisen
Sprachreisen für Erwachsene ab 16 Jahren mit unterschiedlichen Unterkunftsoptionen in über 100 Sprachschulen weltweit
Bildungsurlaub & Examen
Bildungsurlaub & Examen
Alle Sprachschulen mit Bildungsurlaubs-Anerkennung, sowie spezielle Kurse zur Testvorbereitung: TOEFL, Cambridge-Zertifikat, IELTS usw.
Sonderangebote & Specials
Sonderangebote & Specials
Aktuellen Sonderaktionen für Sprachreisen: Linguland bietet dir den günstigsten Preis am Markt mit Geld-zurück-Garantie

Das richtige Land und den richtigen Ort für eine Sprachreise wählen

Sprachreisen in die ganze Welt: Beliebte Ziele und Vorteile des Sprachen Lernens in natürlicher Umgebung

An einer Sprachschule lernt man in der natürlichen Sprachumgebung und daher schnell, effektiv und leichter als daheim. In einem Land, in dem die Zielsprache auch Alltagssprache ist, lernt man nicht nur in kürzerer Zeit flüssige Aussprache und Umgangsfloskeln: Man lernt vor allem auch Sprachschüler aus aller Welt und verschiedene Kulturen kennen. Das von den Schulen organisierte Freizeit-und Kulturprogramm bringt dazu noch jede Menge Spaß und lässt Urlaubs-Feeling aufkommen. Sprachreisen sind beliebt: Jedes

Jahr besuchen gemäß Angaben des Fachverbands Deutscher Sprachreise-Veranstalter, FDSV, mehr als 160.000 Deutsche eine Sprachschule im Ausland. Beliebteste Zielsprache ist dabei immer noch Englisch (bei Linguland 62% aller Buchungen), gefolgt von Spanisch (Linguland: 24%). Eher zu den Exoten gehören Italienisch, Französisch oder Russisch – aber die Nachfrage steigt. Über 50% der Sprachreisenden fuhren übrigens früher nach Großbritannien, derzeit verlagert sich der Trend zur USA als beliebtestes Reiseziel.

Du bist dir unsicher?
Ruf' uns an und wir finden heraus, welches Programm zu dir passt: +49 234 68 70 980
Kostenloses Angebot

Title text 2

Wichtige Faktoren bei der Sprachschulwahl sind die Lehr-Methoden und Qualifikationen der Lehrer, sowie die Anzahl der unterschiedlichen Sprachniveaus und die Schulgröße, jeweils abgestimmt auf das individuelle Ziel.

Für die Wahl der besten Sprachschule sind vor allem die Qualifikationen der Fremdsprachenlehrer entscheidend. An allen unseren Schulen lernst du bei Muttersprachlern, die ein entsprechendes Studium, mehrjährige Lehrerfahrung und gute didaktische und methodische Kompetenzen vorweisen können. Besonders wichtig sind aber auch noch weitere Faktoren, wie die Einteilung nach Sprachniveau: An einer Sprachschule lernst du nach einem Einstufungstest immer im genau für dich passenden Kurs, du wirst nicht nach Altersklassen oder nach Regionen eingeteilt. Dadurch, dass in den Sprachkursen alle ungefähr dasselbe Sprachlevel haben, lernst du intensiver und pädagogisch sinnvoll.

Im Sortiment von Linguland Sprachreisen findest du familiäre Sprachschulen mit weniger als 90 Studenten, und große Schulen mit über 1.100 Studenten.

Beide Modelle bieten Vorteile: In einer kleinen Schule kennt jeder jeden, die Betreuung ist persönlich und intensiv. Die größeren Schulen bieten dafür oft den besseren Nationalitätenmix und mehr unterschiedliche Kursstufen. Vom absoluten Anfänger bis zum fließenden Sprecher kannst du es in 52 Wochen Sprachunterricht an unseren Sprachschulen schaffen. In unserer kleinsten Schule werden 6 verschiedene Kursstufen angeboten, du brauchst hier also circa 9 Wochen pro Kursstufe. In unserer größten Schule werden 17 verschiedene Kursstufen angeboten, hier steigst du alle 3-4 Wochen in einen höheren Kurs auf. Diese feinere Einteilung sorgt dafür, dass das Sprachniveau der Studenten in einem Kurs näher beisammen liegt, wodurch man intensiver lernen kann – man wechselt auch öfter Lehrer und Kursstufe, was zusätzliche Abwechslung schafft.

Statistik: Alter und Geschlechterverteilung der Kunden von Linguland Sprachreisen

Zwei Drittel aller Sprachreisenden sind weiblich, ein Drittel ist männlich. Der "typische" Sprachreisenkunde von Linguland in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Student(in) und zwischen 18 und 28 Jahren alt.

Der typische Durchschnitts-Sprachstudent ist 18 bis 28 Jahre alt, und meist eher weiblich. Gerade bei den jüngeren Semestern liegen die Damen sehr weit vorne: Es gibt an Sprachschulen weltweit oft doppelt so viele weibliche 17-jährige wie Jungen im selben Alter. Mit Ende Zwanzig gleichen sich die Kurven dann wieder an, bei den 60+-Sprachreisenden haben dann die Männer die Nase vorne.

Wir bei Linguland sind uns dieser Diversität bewusst und bieten Sprachreisen für fast jede Altersklasse und für jedes persönliche Lernziel an: Kulturbegeisterte Urlauber, die sich gerne geistig fit halten finden genau so das richtige Angebot

bei uns wie Berufstätige, die unter Zeitdruck stehen und in möglichst geringer Zeit so viel wie möglich lernen wollen. Studenten, die einen langfristigen Auslandsaufenthalt planen, gehören ebenso zu unseren Kunden wie Bildungsurlauber, die die passende Schule für eine oder zwei Wochen suchen. Jugendlichen Sprachreisenden und auch Kindern bieten unsere Ferien-Kurse neben dem Sprachkurs noch viele Ausflüge und ein gut ausbalanciertes Freizeitprogramm, und unsere 50+-Kurse bereichern ein entspanntes Lernprogramm mit zusätzlichen Kulturangeboten. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, wir beraten Sie gerne zum für Sie passenden Kurs.

 
Erlebnis Kuba
Besucht von Edda (01/2014)
Kuba – das war ein Abenteuer
Mehr...
 
Eine tolle Zeit in Dublin
Besucht von Stefanie (05/2011)
Meine zwei Wochen waren einerseits zu kurz, um alles zu entdecken und viel...
Mehr...

Vorsicht bei der Anbieterauswahl: Unterschiede zwischen Veranstaltern und Vermittlern

Sprachreiseveranstalter kombinieren verschiedene Anbieter, Vermittler bieten alle Leistungen aus einer Hand, jedoch ist der Vertragspartner die Sprachschule. Beide sollten Wechselkursrisiken absichern, Bankgebühren ausweisen und einen Sicherungsschein ausstellen.

Wer eine Sprachreise bucht, hat die Wahl: Es gibt Sprachreiseveranstalter und Sprachreisevermittler. Der Vorteil bei einem Veranstalter: Der Vertragspartner sitzt in Deutschland, man bucht und zahlt also nach deutschem Recht und ist entsprechend abgesichert. Reiseveranstalter kombinieren oft verschiedene Reiseleistungen, also können einzelne Leistungen von verschiedenen Trägern bezogen werden.


Ein Sprachreisevermittler stellt Ihnen ein Paket aus gewünschten Leistungen der Sprachschule zusammen, es wird nicht kombiniert, sondern alles aus der Hand der Sprachschule direkt vor Ort angeboten. Vertragspartner ist die Sprachschule, die häufig im Ausland sitzt. Bei einigen Anbietern ist jedoch große Vorsicht geboten:Wenn die Sprachschule selber Vertragspartner ist, dann übernimmt der Anbieter in vielen Fällen keine Wechselkursabsicherung, weil ja die Rechnung in Fremdwährung ausgestellt ist. Dies kann dazu führen, dass der Sprachkurs einige Wochen oder Monate später bei Kurspreisfälligkeit plötzlich einige 100 EUR mehr kostet - eine insgesamt sehr unsichere Planungsgrundlage. Linguland stellt sowohl für vermittelte als auch veranstaltete Sprachreisen die Rechnung in Kundenwährung aus, wie auf der Linguland-Webseite beschrieben. Dieser Preis gilt dann für den Kunden, egal was mit dem Wechselkurs passiert. Auch die Geldannahme in der Heimat ist ein Bereich, den viele Vermittler nicht sehr ernst nehmen. In Deutschland ist es beispielsweise gesezlich vorgeschrieben, eine Versicherung gegen Insolvenz abzuschließen und dem Kunden einen Sicherungsschein als Bestätigung zuzusenden, für den Fall, dass zwischen Buchungszeitpunkt und Sprachreisen-Beginn etwas passiert.

Drittes Risiko bei direkt vermittelten Reisen ist die verbreitete Nicht-Nennung der Kosten, die bei direkter Überweisung ins Ausland entstehen. Nach Großbritannien oder die USA kostet eine normale Standardüberweisung beispielweise knapp 20 EUR und wiegt insbesondere bei kurzen Sprachkursen daher sehr schwer.


Linguland erfüllt sämtliche der drei genannten Punkte sehr vorbildlich. Zum einen ist ein Großteil der buchbaren Reisen ohnehin eine Veranstalterleistung mit Sicherungsschein, doch genauso bei den vermittelten Sprachreisen bietet Linguland Ihnen eine sichere Bezahlung per Überweisung auf ein Bankkonto in Ihrer Heimat, sämtliche Wechselkursrisiken sind durch Terminkontrakte mit Banken für Sie abgesichert und die Bankgebühren bei Auslandsüberweisungen übernehmen selbstverständlich auch wir für Sie, da wir diese durch Bündelungen von Zahlungen stark relativieren können.


Linguland Sprachreisen ist mehrfach nach DIN ISO 9001 und anderen Qualitätsnormen zertifiziert und verfügt über langjährige Erfahrung, darum sind unsere Buchungsabläufe erprobt, klar und transparent.
Unser Team fährt im Urlaub übrigens selbst auf Sprachreise: Wir besuchen unsere Sprachschulen persönlich und wissen daher genau, welche Schule für welchen Kunden am besten geeignet ist. Zusätzlich befinden sich auf unserer Website eine Vielzahl an externen -und echten- Kundenbewertungen, denn niemand kann besser über das Erlebnis einer Sprachreise berichten als unsere Kunden.