Home » Sprachen » Englisch » USA
Sprachkurs finden
 
mit
ohne
 

Sprachreisen nach USA & alle Englisch-Sprachkurse

Sprachurlaube in USA, ab 20 Lektionen/Woche (Standardkurse)

Unsere günstigsten Sprachreisen, 2 Wochen
Miami Beach2 Wochen ab 428 €
(25)
Fort Lauderdale2 Wochen ab 446 €
(0)
San Diego günstig2 Wochen ab 458 €
(16)
L.A. Santa Monica Beach2 Wochen ab 458 €
(2)
Chicago2 Wochen ab 478 €
(20)
San Francisco2 Wochen ab 491 €
(40)
Miami South Beach2 Wochen ab 520 €
(5)
New York Empire State2 Wochen ab 539 €
(8)
New York Manhattan2 Wochen ab 588 €
(14)
Boston Zentrum2 Wochen ab 613 €
(3)
Sprachreisen USA, ab 25 Lektionen/Woche (Intensivkurse)

Unsere günstigsten Sprachreisen, 2 Wochen
San Francisco2 Wochen ab 506 €
(40)
Chicago2 Wochen ab 552 €
(20)
Hawaii Honolulu2 Wochen ab 841 €
(9)
Fort Lauderdale2 Wochen ab 933 €
(0)
Hawaii Waikiki Beach4 Wochen ab 1158 €
(3)
Boston Zentrum2 Wochen ab 1262 €
(3)
Berkeley2 Wochen ab 1262 €
(1)
New York City2 Wochen ab 1328 €
(11)
Miami South Beach10 Wochen ab 2747 €
(5)
Intensive Sprachaufenthalte in USA, ab 30 Lektionen/Woche (Powerkurse)

Unsere günstigsten Sprachreisen, 2 Wochen
San Francisco2 Wochen ab 531 €
(40)
San Diego günstig2 Wochen ab 531 €
(16)
L.A. Santa Monica Beach2 Wochen ab 531 €
(2)
Chicago2 Wochen ab 626 €
(20)
Miami South Beach2 Wochen ab 635 €
(5)
Fort Lauderdale2 Wochen ab 645 €
(0)
New York Manhattan2 Wochen ab 707 €
(14)
Boston Zentrum2 Wochen ab 731 €
(3)
Berkeley2 Wochen ab 731 €
(1)
Los Angeles UCLA2 Wochen ab 753 €
(6)
Finde deine Sprachreise


Sprachschulen in USA
17 Sprachschulen
49 Kundenberichte
169 Bewertungen
Übersicht alle Sprachschulen


Englisch lernen in 8 Ländern
Australien (6 Schulen)
England (20 Schulen)
Irland (5 Schulen)
Kanada (5 Schulen)
Malta (5 Schulen)
Neuseeland (eine Schule)
Schottland (eine Schule)
Südafrika (eine Schule)

Kostenloses Angebot

Sprachreisen nach USA - Land und Leute

Die USA sind nach wie vor ein Einwanderungsmagnet und das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - und gelten neben England als das beliebteste Ziel für Englisch-Sprachreisen. Die Englisch-Sprachkurse in den USA werden in sehr professionell arbeitenden Sprachschulen durchgeführt, so dass du mit einer Sprachreise in die USA dein Englisch wirklich effizient verbessern kannst. Schnell wirst du von dem besonderen Flair und der Geschwindigkeit des Lebens in den Metropolen der USA in den Bann gezogen. Dabei gibt es aber auch große regionale Unterschiede: Die Einwohner der Ostküste im Großraum New York sind anders als die Einwohner des “Sunshine State“ - Kalifornien.

Sprachreisen in die USA sind somit ein besonderes Erlebnis, und je nach Zielort bieten dir die USA für deine Sprachreise verschiedenste Kontraste – sowohl, was die Landschaft als auch die Einwohner der Regionen angeht. Der Süden mit Florida ist geprägt durch die hispanischen Einwanderer besonders aus Mexiko. Bei Sprachreisen nach Miami oder San Diego an der Westküste Kaliforniens lernst du im Englischkurs natürlich reines Englisch, aber auf den Straßen wird dir neben der alteingesessenen englischsprechenden Bevölkerung auch viel spanischsprachiges Leben begegnen. Ein komplett anderes Flair bieten dir die Sprachreisen in den Nordosten der USA. Du wirst in New York und Boston mit einem Sprachkurs aus unserem Programm genauso gut Englisch lernen wie an allen anderen Zielorten, das Leben hier ist jedoch europäischer als in Miami oder in Kalifornien.

Sprachreisen nach Kalifornien haben natürlich nicht nur wegen der Prägung des Staates durch Schwarzenegger als ehemaligem Gouverneur ihren ganz besonderen Reiz. Es ist schwer, andere Orte auf der Welt zu finden, in denen sich Englisch in einer so entspannten Atmosphäre lernen lässt, wie in San Francisco, Los Angeles oder Santa Monica. Besonders die professionellen Sprachschulen in den beiden letztgenannten Zielorten bieten dir, neben dem morgendlichen Englischlernen, in deiner Freizeit kalifornisches Strandfeeling. Zwei weitere besondere Orte dürfen natürlich auch nicht in unserem Sprachreisen Programm fehlen: Während das windige Chicago warme Sommer und eiskalte Winter bietet, kannst du auf Hawaii ganzjährig ohne zu frieren in Shorts, Flip-Flops und Hawaiihemden herumlaufen. Hier ist natürlich die Kombination aus Englisch lernen und Surfen besonders beliebt. Unsere Sprachschule bietet selbstverständlich entsprechende Sprachkurse an.

Doch eines wirst du auf allen Sprachreisen in die USA finden: Zahlreiche Sprachreisenden aus der ganzen Welt, die alle das gleiche Ziel haben wie du, nämlich ihr Englisch in den USA zu verbessern und mit den anderen Teilnehmern der Sprachreise eine gute Zeit in den USA zu haben. Wir wünschen dir dabei viel Spaß und beraten dich gern ausführlich und aus erster Hand, weil wir die Städte und unsere Sprachschulen in den USA kennen. Viel Spaß bei der Planung deiner Sprachreise in die USA und beim Lernen von Englisch in den USA! Welche Fragen bleiben offen? Melde dich bei uns zu allem, was dir zum Englischlernen in den USA und den Sprachreisen noch einfällt. Ruf' uns an unter 0234-68 70 980 oder schreibe uns eine E-Mail. Wir freuen uns darauf, dir bei deiner Entscheidung zu helfen!



Unsere Sprachschulen in USA



Für die exakte Lage der Sprachschulen auf der Karte übernehmen wir keine Haftung, da Google Maps die geographischen Koordinaten verarbeitet und wir darauf keinen Einfluß haben

Akkreditierungen unserer Sprachschulen in USA

Die Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von FIYTO - WYSE anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von International Association of Langue Centres anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von ACCET anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von AAIEP anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von NAFSA anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von Bildungsurlaub anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von ALTO Association of Language Travel Organizations anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von NYC & Company anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von CSN anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von University of Cambridge anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von TOEFL Authorized IBT Centre anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von TESOL anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von USA Department of Commerce anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von NYS anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von Metro International anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von FIYTO anerkannt

 

Visum und Einreise für Englischkurse in USA

Wichtig:
--------
Auch Reisende aus Ländern mit Visa-Waiver-Programm müssen sich ab sofort vor Abreise bei den US-Behörden registrieren. Diese Registrierung ist nur dann notwendig, wenn man kein separates Visum besitzt. Details zu den sonstigen Visums-Anforderungen siehe unten im Text.
Die Daten für Visums-freies Reisen können unter folgendem Link direkt bei den US-Behörden eingegeben werden:
https://esta.cbp.dhs.gov
Wer sich ab dem 08.09.2010 bei den US-Behörden registriert um ohne Visum einzureisen muss eine Bearbeitungsgebühr von $14 per Kreditkarte begleichen. Erst dann wird der Antrag bearbeitet.

Alle Reisenden, auch Kinder jeglichen Alters, benötigen ein eigenes Reisedokument. Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige nehmen am "Visa Waiver" Programm der USA teil und können als Touristen, Geschäftsreisende oder zum Transit im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen. Dabei musst du im Besitz eines mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültigen regulären Reisepasses sein und ein Rück- oder Weiterflugticket (welches nicht in Kanada, Mexiko oder der Karibik enden darf), gültig für den Zeitraum von max. 90 Tagen ab der ersten Einreise in die USA, vorweisen können.

Wenn Du einen Sprachkurs mit mehr als 18 Zeitstunden pro Woche machst (d.h. bei allen angebotenen Intensivkursen, Powerkursen, etc.) und dich länger als 90 Tage in den USA aufhalten möchtest, dann benötigst du offiziell ein F1-Visum.

Dieses Visum ist für EU-Bürger recht unproblematisch zu beantragen. Allerdings solltest du hierfür etwa 4-6 Wochen einplanen.
Eine Express-Sendung bis 2 Wochen vor Abreise (gegen eine Gebühr von 100 USD) ist zwar möglich, aber oftmals zeitlich sehr knapp bemessen.

Hier die Schritte, um das Visum zu bekommen:
1. Buche deinen Sprachkurs bei uns.
2. Sende uns bitte eine Kopie deines Reisepasses eingescannt per Mail.
3. Ebenso benötigt die Schule einen Nachweis, (mit dem Sie der US-Regierung zeigen müssen), dass du dir den Sprachkurs leisten kannst, ohne in den USA illegal arbeiten zu müssen. Du musst mindestens 2.500 USD für jeden Monat nachweisen, den du in den USA verbringen willst!
Dieser Nachweis kann sein: Gehaltsnachweis oder Förderungsnachweis eines Stipendiums sowie ein Kontoauszug.
4. Die Sprachschule kann dir nach Zusendung und Überprüfung dieser Dokumente (Kopie Reisepass und Kopie Kontoauszug) das sogenannte I-20 zusenden, erstmal eingescannt per Mail, damit du schauen kannst, ob alle angaben korrekt sind. Bitte gib uns in jedem Fall Bescheid, damit wir die Schule informieren können und diese dir das I-20 Formular im Original per Post senden kann, welches du persönlich bei der nächstgelegenen US-Botschaft oder Konsulat vorweisen musst(mach den Termin mit der Botschaft am besten direkt nach der Buchung).
5. Nach Vorlage des I-20, der Kopie und Original des Reisepasses und des Vermögensnachweis erstellt dir die US-Behörden dein Visum.

Die anfallenden Visagebühren von ca. 150 USD sollten im Vorfeld überwiesen werden, diese müssen an das US-Konsulat gezahlt werden.

Die SEVIS Gebühr von 200 USD (Studien-Gebühren USA, erhoben von US-Behörden), muss unter:

www.fmjfee.com

gezahlt werden.

Die Zahlung der Visumsgebühr (ca. 150 USD) wird von dem Online-Zahlungsbestätigungsservice von Roskos & Meier OHG angeboten, einer Tochtergesellschaft der Allianz Group. Auf die Website von Roskos & Meier kann direkt zugegriffen werden:

http://www.roskosmeier.de/index.php?visa_de.

Bitte beachte, dass für die Schweiz und Österreich andere Regelungen gelten, kontaktiere bitte die US-Botschaft in der Schweiz oder in Österreich.

Wichtig ist, dass der Name bei Buchung mit dem im Reisepass abgedruckten Namen exakt übereinstimmt, weil sonst die US-Behörden kein Visum ausstellen können.

Wir empfehlen im Zweifelsfalle immer die amerikanische Botschaft in Berlin zu kontaktieren und sich auf deren Webseite (www.us-botschaft.de) zu informieren. Bei der visumfreien Einreise wird die tatsächlich erlaubte Aufenthaltsdauer individuell festgelegt und soll dem Reisezweck entsprechen.

Eine spätere Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung – etwa, wenn sich deine Abreise durch unvorhergesehene Umstände verzögert

– ist nicht möglich (anders, wenn Sie mit einem Visum eingereist sind: In diesem Fall kann jedes Büro der Einreisebehörde BCIS eine Verlängerung des Aufenthalts genehmigen). Der Tag, an dem du spätestens die USA wieder verlassen musst, wird bei der Einreise in den Pass eingestempelt ("admitted until xx-xx-xx").

Auch mit einem vorläufigen Reisepass benötigen Sie immer ein Visum. Kinderreisepässe werden zur visumfreien Einreise nur dann anerkannt, wenn sie vor dem 26.10.2006 ausgestellt und ab diesem Datum nicht verlängert wurden und ein Foto enthalten. Falls Ihr Kind einen ab dem 26.10.2006 ausgestellten oder verlängerten Kinderreisepass oder gar noch einen Kinderausweis besitzt, sollten Sie rechtzeitig vor der Reise einen regulären (bordeauxroten) deutschen Reisepass für Ihr Kind beantragen. Anderenfalls ist ein Visum erforderlich.

Leider liegen uns noch keine Botschaftsadressen vor. Unsere Redaktion wird die Adressen schnellstmöglich recherchieren. Bei Fragen melde dich telefonisch unter +49 234 68 70 980 oder schreib uns eine E-Mail.