Home » Sprachen » Englisch » USA

Sprachreisen USA, Übersicht Sprachkurse USA

Die USA sind so bunt und vielfältig wie die Welt – auch als Ziel für eine Sprachreise. Von sonnigen Stränden in Kalifornien oder Florida bis zu kulturell einzigartigen Orten in der Mitte des Landes wird deine Sprachreise in die USA in jedem Fall eines werden: Spannend bis zur letzten Minute. Tipp: Nimm dir mehr als 3 Wochen Zeit für deinen Sprachkurs und kombiniere verschiedene Orte in den USA, so wird der Aufenthalt zu einer echten Sprachreise.

Sprachschule INTRAX Chicago

Sprachreisen bis 20 Lekt./Woche

Der geringe Kursumfang läßt dir genügend Zeit, deine Zeit in USA auch im Sinne von SprachFERIEN zu genießen.

Angebotene Sprachreisen nach USA mit geringem Kursumfang:

Chicago(1 Wo./20 Lekt.)ab 205 €
Miami Beach(1 Wo./15 Lekt.)ab 264 €
San Diego g(1 Wo./16 Lekt.)ab 272 €
L.A. Santa M(1 Wo./16 Lekt.)ab 272 €
San Francisc(1 Wo./20 Lekt.)ab 280 €
Miami South (1 Wo./20 Lekt.)ab 301 €
New York Emp(1 Wo./15 Lekt.)ab 308 €
New York Man(1 Wo./16 Lekt.)ab 336 €
Los Angeles (1 Wo./20 Lekt.)ab 399 €
Boston(1 Wo./20 Lekt.)ab 399 €
Santa Barbar(1 Wo./20 Lekt.)ab 399 €
New York Cit(1 Wo./20 Lekt.)ab 415 €
Boston Zentr(1 Wo./20 Lekt.)ab 415 €
Berkeley(1 Wo./20 Lekt.)ab 415 €
Hawaii Waiki(1 Wo./20 Lekt.)ab 438 €
Hawaii Honol(1 Wo./16 Lekt.)ab 466 €
Fort Lauderd(2 Wo./20 Lekt.)ab 469 €
Sprachschule INTRAX Chicago

Sprachreisen bis 25 Lekt./Woche

Diese Anzahl an Lektionen ist ein guter Kompromiss zwischen Englisch lernen und Sprachurlaub in USA machen.

Angebotene Sprachreisen nach USA mit mittlerem Kursumfang:

Chicago(1 Wo./25 Lekt.)ab 236 €
San Francisc(1 Wo./25 Lekt.)ab 287 €
San Diego g(1 Wo./22 Lekt.)ab 287 €
L.A. Santa M(1 Wo./22 Lekt.)ab 287 €
Los Angeles (1 Wo./24 Lekt.)ab 426 €
Boston(1 Wo./24 Lekt.)ab 426 €
Santa Barbar(1 Wo./24 Lekt.)ab 426 €
Fort Lauderd(2 Wo./22 Lekt.)ab 524 €
Hawaii Honol(1 Wo./25 Lekt.)ab 555 €
Hawaii Waiki(4 Wo./25 Lekt.)ab 1218 €
Sprachschule INTRAX Chicago

Sprachreisen mit 26+ Lekt./Wo.

Für alle, die in möglichst kurzer Zeit viel von ihrer Sprachreise in USA mitnehmen wollen.

Angebotene Sprachreisen nach USA mit hoher Anzahl Lektionen:

Chicago(1 Wo./30 Lekt.)ab 267 €
San Francisc(1 Wo./31 Lekt.)ab 301 €
San Diego g(1 Wo./30 Lekt.)ab 318 €
L.A. Santa M(1 Wo./30 Lekt.)ab 318 €
Miami South (1 Wo./30 Lekt.)ab 361 €
New York Man(1 Wo./30 Lekt.)ab 399 €
Los Angeles (1 Wo./30 Lekt.)ab 469 €
Boston(1 Wo./30 Lekt.)ab 469 €
Santa Barbar(1 Wo./30 Lekt.)ab 469 €
New York Cit(1 Wo./30 Lekt.)ab 496 €
Boston Zentr(1 Wo./30 Lekt.)ab 496 €
Berkeley(1 Wo./30 Lekt.)ab 496 €
Fort Lauderd(2 Wo./30 Lekt.)ab 679 €
Hawaii Waiki(1 Wo./33 Lekt.)ab 698 €
Hawaii Honol(10 Wo./27 Lekt.)ab 3142 €
Finde deine Sprachreise


Sprachschulen in USA
17 Sprachschulen
53 Kundenberichte
180 Bewertungen
Übersicht alle Sprachschulen


Englisch lernen in 8 Ländern
Australien (6 Schulen)
England (20 Schulen)
Irland (5 Schulen)
Kanada (5 Schulen)
Malta (5 Schulen)
Neuseeland (eine Schule)
Schottland (eine Schule)
Südafrika (eine Schule)

Kostenloses Angebot

Sprachreisen USA - Fakten

Das typische Alter der Sprachreisenden in den USA liegt bei 17 bis 25 Jahren. Das Verhältnis zwischen den Geschlechtern liegt bei etwa 60% weiblichen zu 40% männlichen Teilnehmern. Generell sind die unterschiedlichen Nationalitäten in den Englischkursen in den USA sehr gut verteilt, sodass sehr internationale Gruppen zustande kommen.

Wohin in die USA soll meine Sprachreise gehen?

Aufgrund der nur geringen regionalen Unterschiede im amerikanischen Englisch kannst du dein Reiseziel frei nach deinen Interessen auswählen und musst keine sprachlichen Schwierigkeiten befürchten. Bei der Auswahl des Zielortes spielen daher eher das verfügbare Budget oder die mögliche Reisedauer eine Rolle. Eine Sprachreise an die Ostküste lohnt sich aufgrund des kürzeren und somit günstigeren Fluges auch für eine geringere Anzahl an Wochen. Bei einer Entscheidung nach Freizeitgestaltungsmöglichkeiten eignen sich für Aktivurlauber vor allem Orte an der Westküste oder in der Nähe der Nationalparks für eine Sprachreise in die USA. Kulturbegeisterte kommen eher in den vielfältigen Großstädten auf ihre Kosten.

Unser Vorschlag: Multi-Stop-Sprachreise. Du kannst deinen Sprachaufenthalt auch aufteilen und so in mehreren Städten der USA jeweils ein paar Wochen verbringen. Dabei kannst du dich einerseits in verschiedene Dialekte der englischen Sprache einhören und lernst zudem unterschiedliche Regionen der Vereinigten Staaten kennen. Möglich wird dies durch die Partnerschaft einiger Sprachschulen untereinander, weshalb du nur einmal die Anmeldegebühr bezahlen musst. Solche Angebote sind jeweils für die spezifischen Sprachreisen in die USA vermerkt. Die günstigen Inlandsflügen und ein teilweise gut ausgebautes Bus- und Bahnnetz vereinfachen die Ortswechsel innerhalb der USA. Die Busfahrt im Greyhound stellt eine günstige und komfortable Alternative zum Flug dar und zeigt dir die wunderschönen Weiten dieses großartigen Kontinents.

Wie lange soll mein Sprachkurs in den USA dauern?

Gerade wenn du noch Anfänger der englischen Sprache bist, gilt die Regel "Je länger, desto besser". Da du bei der Planung deiner Sprachreise auch die langen Flugzeiten in die USA berücksichtigen solltest, ist generell eine Mindestdauer von 2 Wochen Sprachkurs ratsam. Wenn du Schulen in verschiedenen Orten in den USA besuchen willst, solltest du mindestens 4-6 Wochen einplanen, damit du nicht unmittelbar nach der Eingewöhnung und dem Kennenlernen der anderen Studenten wieder abreisen musst.Auch wenn du deine Sprachreise in die USA als Vorbereitung für ein bilinguales Studium oder ein Auslandsstudium nutzen willst, solltest du einen längeren Aufenthalt ab vier Wochen planen. So hast du genügend Zeit deine Englischkenntnisse im täglichen Gebrauch auch um fachsprachliche Aspekte zu erweitern.

Falls deine Sprachreise in die USA länger als 90 Tage dauern soll oder du einen Sprachkurs mit mehr als 18 Wochenstunden besuchen willst, dann beachte bitte auch die Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen weiter unten, die sehr streng sind.

Wieviel kostet eine Sprachreise in die USA?

Die Kosten für eine Sprachreise in die USA können sehr stark schwanken, da sie vom Wechselkurs des Dollars abhängen. Wenn man die Möglichkeit hat relativ spontan zu buchen, kann man bei einem schwachen Dollar wahre Schnäppchen machen. Zusätzlich sollte man berücksichtigen, dass Reisen bzw. die Lebenshaltung in die Metropolregionen allgemein teurer sind als in den weniger stark touristisch frequentierte Gebieten und dass Flüge an die Westküste allgemein teurer sind.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Sprachreise in die USA?

Durch die sehr unterschiedlichen Klimazonen in den USA findest du das ganze Jahr über ein Ziel mit mildem Klima für deine Sprachreise. Wünschst du dir jedoch eine bestimmte Region oder Stadt für deine Reise, so solltest du dich vorher über das Wetter zu deiner geplanten Reisezeit informieren. So ist das Wetter in den Städten der Ostküste vergleichbar mit dem in Deutschland, mit zeitweise reichlich Schnee im Winter und nahezu tropischen Temperaturen im Sommer. Neu-England ist zudem für seine farbenfrohen Herbstlandschaften bekannt. Die Hitze an der US-amerikanischen Westküste hingegen wird durch einen stetigen frischen Wind vom Pazifik abgemildert – hier kannst du nach deinem Sprachkurs fast das ganze Jahr über Surfen und Wellenreiten. Ebenso wie in Florida oder auf Hawaii, wo tropisches Klima selbst im Winterhalbjahr durchschnittlich sieben bis acht Sonnenstunden am Tag mit sich bringt.



Unsere Sprachschulen in USA



Für die exakte Lage der Sprachschulen auf der Karte übernehmen wir keine Haftung, da Google Maps die geographischen Koordinaten verarbeitet und wir darauf keinen Einfluß haben

Akkreditierungen unserer Sprachschulen in USA

Die Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von FIYTO - WYSE anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von International Association of Langue Centres anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von ACCET anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von AAIEP anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von NAFSA anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von Bildungsurlaub anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von ALTO Association of Language Travel Organizations anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von NYC & Company anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von CSN anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von University of Cambridge anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von TOEFL Authorized IBT Centre anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von TESOL anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von USA Department of Commerce anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von NYS anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von Metro International anerkanntDie Sprachschule und Englisch Sprachkurse in  sind von FIYTO anerkannt

 

Visum und Einreise für Englischkurse in USA

Wichtig:
--------
Auch Reisende aus Ländern mit Visa-Waiver-Programm müssen sich ab sofort vor Abreise bei den US-Behörden registrieren. Diese Registrierung ist nur dann notwendig, wenn man kein separates Visum besitzt. Details zu den sonstigen Visums-Anforderungen siehe unten im Text.
Die Daten für Visums-freies Reisen können unter folgendem Link direkt bei den US-Behörden eingegeben werden:
https://esta.cbp.dhs.gov
Wer sich ab dem 08.09.2010 bei den US-Behörden registriert um ohne Visum einzureisen muss eine Bearbeitungsgebühr von $14 per Kreditkarte begleichen. Erst dann wird der Antrag bearbeitet.

Alle Reisenden, auch Kinder jeglichen Alters, benötigen ein eigenes Reisedokument. Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige nehmen am "Visa Waiver" Programm der USA teil und können als Touristen, Geschäftsreisende oder zum Transit im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen. Dabei musst du im Besitz eines mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültigen regulären Reisepasses sein und ein Rück- oder Weiterflugticket (welches nicht in Kanada, Mexiko oder der Karibik enden darf), gültig für den Zeitraum von max. 90 Tagen ab der ersten Einreise in die USA, vorweisen können.

Wenn Du einen Sprachkurs mit mehr als 18 Zeitstunden pro Woche machst (d.h. bei allen angebotenen Intensivkursen, Powerkursen, etc.) und dich länger als 90 Tage in den USA aufhalten möchtest, dann benötigst du offiziell ein F1-Visum.

Dieses Visum ist für EU-Bürger recht unproblematisch zu beantragen. Allerdings solltest du hierfür etwa 4-6 Wochen einplanen.
Eine Express-Sendung bis 2 Wochen vor Abreise (gegen eine Gebühr von 100 USD) ist zwar möglich, aber oftmals zeitlich sehr knapp bemessen.

Hier die Schritte, um das Visum zu bekommen:
1. Buche deinen Sprachkurs bei uns.
2. Sende uns bitte eine Kopie deines Reisepasses eingescannt per Mail.
3. Ebenso benötigt die Schule einen Nachweis, (mit dem Sie der US-Regierung zeigen müssen), dass du dir den Sprachkurs leisten kannst, ohne in den USA illegal arbeiten zu müssen. Du musst mindestens 2.500 USD für jeden Monat nachweisen, den du in den USA verbringen willst!
Dieser Nachweis kann sein: Gehaltsnachweis oder Förderungsnachweis eines Stipendiums sowie ein Kontoauszug.
4. Die Sprachschule kann dir nach Zusendung und Überprüfung dieser Dokumente (Kopie Reisepass und Kopie Kontoauszug) das sogenannte I-20 zusenden, erstmal eingescannt per Mail, damit du schauen kannst, ob alle angaben korrekt sind. Bitte gib uns in jedem Fall Bescheid, damit wir die Schule informieren können und diese dir das I-20 Formular im Original per Post senden kann, welches du persönlich bei der nächstgelegenen US-Botschaft oder Konsulat vorweisen musst(mach den Termin mit der Botschaft am besten direkt nach der Buchung).
5. Nach Vorlage des I-20, der Kopie und Original des Reisepasses und des Vermögensnachweis erstellt dir die US-Behörden dein Visum.

Die anfallenden Visagebühren von ca. 150 USD sollten im Vorfeld überwiesen werden, diese müssen an das US-Konsulat gezahlt werden.

Die SEVIS Gebühr von 200 USD (Studien-Gebühren USA, erhoben von US-Behörden), muss unter:

www.fmjfee.com

gezahlt werden.

Die Zahlung der Visumsgebühr (ca. 150 USD) wird von dem Online-Zahlungsbestätigungsservice von Roskos & Meier OHG angeboten, einer Tochtergesellschaft der Allianz Group. Auf die Website von Roskos & Meier kann direkt zugegriffen werden:

http://www.roskosmeier.de/index.php?visa_de.

Bitte beachte, dass für die Schweiz und Österreich andere Regelungen gelten, kontaktiere bitte die US-Botschaft in der Schweiz oder in Österreich.

Wichtig ist, dass der Name bei Buchung mit dem im Reisepass abgedruckten Namen exakt übereinstimmt, weil sonst die US-Behörden kein Visum ausstellen können.

Wir empfehlen im Zweifelsfalle immer die amerikanische Botschaft in Berlin zu kontaktieren und sich auf deren Webseite (www.us-botschaft.de) zu informieren. Bei der visumfreien Einreise wird die tatsächlich erlaubte Aufenthaltsdauer individuell festgelegt und soll dem Reisezweck entsprechen.

Eine spätere Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung – etwa, wenn sich deine Abreise durch unvorhergesehene Umstände verzögert

– ist nicht möglich (anders, wenn Sie mit einem Visum eingereist sind: In diesem Fall kann jedes Büro der Einreisebehörde BCIS eine Verlängerung des Aufenthalts genehmigen). Der Tag, an dem du spätestens die USA wieder verlassen musst, wird bei der Einreise in den Pass eingestempelt ("admitted until xx-xx-xx").

Auch mit einem vorläufigen Reisepass benötigen Sie immer ein Visum. Kinderreisepässe werden zur visumfreien Einreise nur dann anerkannt, wenn sie vor dem 26.10.2006 ausgestellt und ab diesem Datum nicht verlängert wurden und ein Foto enthalten. Falls Ihr Kind einen ab dem 26.10.2006 ausgestellten oder verlängerten Kinderreisepass oder gar noch einen Kinderausweis besitzt, sollten Sie rechtzeitig vor der Reise einen regulären (bordeauxroten) deutschen Reisepass für Ihr Kind beantragen. Anderenfalls ist ein Visum erforderlich.

Leider liegen uns noch keine Botschaftsadressen vor. Unsere Redaktion wird die Adressen schnellstmöglich recherchieren. Bei Fragen melde dich telefonisch unter +49 234 68 70 980 oder schreib uns eine E-Mail.