Bewertungen:   (218)
Wir beraten dich!

Ayan Alice hat 15 Sprachschulen in der ganzen Welt besucht

Mo – Fr: 10.00 - 19.00 Uhr
Sichere Bezahlung in deinem Land Sichere Bezahlung in deinem Land
12 Jahre Erfahrung mit 30.000 Kunden. 12 Jahre Erfahrung mit 30.000 Kunden.
Absicherung des Wechselkurses. Absicherung des Wechselkurses.
Endpreise ohne Überweisungsgebühren. Endpreise ohne Überweisungsgebühren.
Wenn du genau den gleichen Kurs woanders günstiger findest, erstatten wir dir bei Buchung die Differenz plus 20 €!

Visum und Einreise für Englischkurse in USA

Für die Einreise in die USA gibt es auch für visumsfreie Ursprungsländer einiges zu berücksichtigen:

Wichtig für Reisen in die USA:


Auch Reisende aus Ländern mit Visa-Waiver-Programm müssen sich ab sofort vor Abreise bei den US-Behörden registrieren. Diese Registrierung ist nur dann notwendig, wenn man kein separates Visum besitzt. Details zu den sonstigen Visums-Anforderungen siehe unten im Text.
Die Daten für Visums-freies Reisen können unter folgendem Link direkt bei den US-Behörden eingegeben werden:
https://esta.cbp.dhs.gov
Wer sich ab dem 08.09.2010 bei den US-Behörden registriert um ohne Visum einzureisen muss eine Bearbeitungsgebühr von $14 per Kreditkarte begleichen. Erst dann wird der Antrag bearbeitet.


Alle Reisenden, auch Kinder jeglichen Alters, benötigen ein eigenes Reisedokument. Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsangehörige nehmen am "Visa Waiver" Programm der USA teil und können als Touristen, Geschäftsreisende oder zum Transit im Regelfall bis zu einer Dauer von neunzig Tagen ohne Visum in die USA einreisen. Dabei musst du im Besitz eines mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültigen regulären Reisepasses sein und ein Rück- oder Weiterflugticket (welches nicht in Kanada, Mexiko oder der Karibik enden darf), gültig für den Zeitraum von max. 90 Tagen ab der ersten Einreise in die USA, vorweisen können.


Wenn Du einen Sprachkurs mit mehr als 18 Zeitstunden pro Woche machst (d.h. bei allen angebotenen Intensivkursen, Powerkursen, etc.) oder dich länger als 90 Tage in den USA aufhalten möchtest, dann benötigst du offiziell ein F1-Visum.


Dieses Visum ist für EU-Bürger recht unproblematisch zu beantragen. Allerdings solltest du hierfür etwa 4-6 Wochen einplanen.
Eine Express-Sendung bis 2 Wochen vor Abreise (gegen eine Gebühr von 100 USD) ist zwar möglich, aber oftmals zeitlich sehr knapp bemessen.


Hier die Schritte, um das Visum zu bekommen:


1. Buche deinen Sprachkurs bei uns.
2. Sende uns bitte eine Kopie deines Reisepasses eingescannt per Mail.
3. Ebenso benötigt die Schule einen Nachweis, (mit dem Sie der US-Regierung zeigen müssen), dass du dir den Sprachkurs leisten kannst, ohne in den USA illegal arbeiten zu müssen. Du musst mindestens 2.500 USD für jeden Monat nachweisen, den du in den USA verbringen willst!
Dieser Nachweis kann sein: Gehaltsnachweis oder Förderungsnachweis eines Stipendiums sowie ein Kontoauszug.
4. Die Sprachschule kann dir nach Zusendung und Überprüfung dieser Dokumente (Kopie Reisepass und Kopie Kontoauszug) das sogenannte I-20 zusenden, erstmal eingescannt per Mail, damit du schauen kannst, ob alle angaben korrekt sind. Bitte gib uns in jedem Fall Bescheid, damit wir die Schule informieren können und diese dir das I-20 Formular im Original per Post senden kann, welches du persönlich bei der nächstgelegenen US-Botschaft oder Konsulat vorweisen musst(mach den Termin mit der Botschaft am besten direkt nach der Buchung).
5. Nach Vorlage des I-20, der Kopie und Original des Reisepasses und des Vermögensnachweis erstellt dir die US-Behörden dein Visum.


Voraussichtliche Gebühren und Beantragung:


Die anfallenden Visagebühren von ca. 150 USD sollten im Vorfeld überwiesen werden, diese müssen an das US-Konsulat gezahlt werden.
Die SEVIS Gebühr von 200 USD (Studien-Gebühren USA, erhoben von US-Behörden), muss unter:
http://www.fmjfee.com gezahlt werden.

Die Zahlung der Visumsgebühr (ca. 160 USD) wird auch online durchgeführt, genaue Details zur Zahlung findest du hier:
http://cdn.ustraveldocs.com/de_de/de-niv-paymentinfo.asp

Bitte beachte, dass für die Schweiz und Großbritannien ggf. andere Regelungen gelten, kontaktiere bitte die US-Botschaft.
Wichtig ist, dass der Name bei Buchung mit dem im Reisepass abgedruckten Namen exakt übereinstimmt, weil sonst die US-Behörden kein Visum ausstellen können.

Wir empfehlen im Zweifelsfalle immer, die amerikanische Botschaft in Berlin zu kontaktieren und sich auf deren Webseite (http://www.us-botschaft.de) zu informieren.


Genehmigte Aufenthaltsdauer


Bei der visumfreien Einreise wird die tatsächlich erlaubte Aufenthaltsdauer individuell festgelegt und soll dem Reisezweck entsprechen.

Eine spätere Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung – etwa, wenn sich deine Abreise durch unvorhergesehene Umstände verzögert:
– ist nicht möglich (anders, wenn du mit einem Visum eingereist bist: In diesem Fall kann jedes Büro der Einreisebehörde BCIS eine Verlängerung des Aufenthalts genehmigen). Der Tag, an dem du spätestens die USA wieder verlassen musst, wird bei der Einreise in den Pass eingestempelt ("admitted until xx-xx-xx").

Auch mit einem vorläufigen Reisepass benötigen Sie immer ein Visum. Kinderreisepässe werden zur visumfreien Einreise nur dann anerkannt, wenn sie vor dem 26.10.2006 ausgestellt und ab diesem Datum nicht verlängert wurden und ein Foto enthalten. Falls Ihr Kind einen ab dem 26.10.2006 ausgestellten oder verlängerten Kinderreisepass oder gar noch einen Kinderausweis besitzt, sollten Sie rechtzeitig vor der Reise einen regulären (bordeauxroten) deutschen Reisepass für Ihr Kind beantragen. Anderenfalls ist ein Visum erforderlich.

Sprachschulen in der Nähe