Home » Sprachen » Spanisch » Costa Rica

Sprachreisen Costa Rica, Übersicht Sprachkurse Costa Rica

Der Ruf der Natur eilt einer Sprachreise nach Costa Rica voraus. Und er ist berechtigt, immerhin bietet Costa Rica von wundervollen Stränden bis hin zu Dschungellandschaften mehr, als die meisten anderen Länder. Als Nebenleistungen zu den Sprachkursen werden in Costa Rica zahlreiche Ausflüge zum Entdecken dieser Natur angeboten. Interessanterweise sind die Kunden für eine Linguland-Sprachreise nach Costa Rica einander häufig so ähnlich, dass sie genau bei diesen Exkursionen nach dem Sprachkurs viele Gemeinsamkeiten entdecken und so echte neue Freundschaften entstehen.

Sprachschule Academia Columbus San José
Sprachreisen bis 20 Lekt./Woche
2 Wo.
ab 337 €
Sprachreisen mit 26+ Lekt./Woche
2 Wo.
ab 494 €
Sprachschule Coastal Spanish Institute
Sprachreisen bis 20 Lekt./Woche
2 Wo.
ab 494 €
Sprachreisen mit 26+ Lekt./Woche
2 Wo.
ab 706 €

 

Finde deine Sprachreise


Sprachschulen in Costa Rica
3 Sprachschulen
5 Kundenberichte
16 Bewertungen
Übersicht alle Sprachschulen


Spanisch lernen in 7 Ländern
Argentinien (eine Schule)
Chile (2 Schulen)
Ecuador (eine Schule)
Kuba (eine Schule)
Mexiko (5 Schulen)
Peru (2 Schulen)
Spanien (14 Schulen)

Kostenloses Angebot

Sprachreisen Costa Rica - Fakten

Costa Rica ist ein Reiseziel für Touristen, die sich Abwechslung und neue Erfahrungen wünschen. Entsprechend ist das durchschnittliche Alter der Sprachreisenden in Costa Rica auch etwas höher als beispielsweise in europäischen Ländern, die weniger weit entfernt sind. Besonders beliebt ist Costa Rica bei Spanischlernenden aus Nordeuropa einschließlich Deutschland. An den costa-ricanischen Sprachschulen sind auch viele US-Amerikaner anzutreffen, die die Nähe zu den spanischsprachigen Ländern in Südamerika gern nutzen.

Obwohl Costa Rica mit einer Fläche von 51.000 km² ein recht kleines Land ist (die Fläche entspricht etwa der des deutschen Bundeslandes Niedersachsen), dauert es noch immerhin rund acht Stunden, um das Land über die kürzeste Verbindung zu durchfahren. Grund dafür sind die Cordilleras, die vulkanischen Gebirgszüge im Landesinneren, die auch viele spannende Ausflugsziele bieten.

Wohin nach Costa Rica soll meine Sprachreise gehen?

Die meisten Sprachreisen nach Costa Rica führen in die Landeshauptstadt San José. Rund 38 Prozent der rund 4,3 Millionen Einwohner Costa Ricas lebt in dem Gebiet in und um die Hauptstadt herum. Durch seine Lage im Zentraltal, also einem Tal in den Cordilleras, ist das Wetter in San José recht stabil und als Ausgangspunkt für Touren in die Berge und Nationalparks optimal.

Die wunderschönen Strände der Karibikküste locken ebenfalls viele Reisende an, sodass eine Sprachreise dorthin wohl mit eine der schönsten Arten ist, um Spanisch zu lernen. Hier wird neben Spanisch auch häufig eine Kreolsprache gesprochen. Wenn du auf einen Muttersprachler triffst, nutze doch die Gelegenheit und lass dir etwas über diese besondere Sprache erzählen.

Wie viel Zeit sollte ich für eine Sprachreise nach Costa Rica einplanen?

Der Direktflug nach Costa Rica dauert etwa 16 Stunden, mit Zwischenstopps kann die Reisezeit deutlich nach oben abweichen. Daher empfehlen wir eine Reisedauer ab drei bis vier Wochen für einen Sprachaufenthalt in Costa Rica. Darüber hinaus gibt es in dem kleinen Land sehr viel zu sehen und zu erleben, sodass ein längerer Urlaub sehr zu empfehlen ist. Solltest du deine Sprachreise nach Costa Rica durch Bildungsurlaub fördern lassen wollen, gelten besondere Regelungen bezüglich der Kursdauer und das Stundenumfangs pro Woche. Genauere Informationen zu diesem Thema findest du hier.

Wieviel kostet eine Sprachreise nach Costa Rica?

Bei einer Sprachreise nach Costa Rica ist der Flug der größte Posten. Jedoch kann man sehr günstige Angebote bekommen, wenn man sehr kurzfristig buchen kann. Hier empfiehlt es sich, die Flugpreise gut zu vergleichen und etwas im Zeitverlauf zu beobachten. Die Sprachkurse in Costa Rica sind tendenziell eher kostengünstig. Generell ist Costa Rica kein Billig-Urlaubsland mehr. Dies liegt unter anderem an der Spezialisierung des Landes auf Ökotourismus. Die Preise für Verpflegung unter Unterkünfte sind außerhalb der touristischen Ballungsgebiete niedriger und variieren zudem abhängig von der Saison. Wenn man ein Talent fürs Handeln hat, kann man bei den Unterkunftspreisen sparen. Bei einer Sprachreise nach Costa Rica wohnst du vorzugsweise in einer Gastfamilie. Hier lernst du auch außerhalb deines Kurses eine Menge und der Aufenthalt dort ist recht günstig.

Die Währung Costa Ricas, derColón, ist von starker Inflation betroffen, sodass 100 Costa-Rica-Colón (CRC) nur wenige Eurocent wert sind (genauer Wert abhängig vom aktuellen Wechselkurs). So ist es in Costa Rica üblich, dass Preise auch in US-Dollar angegeben werden. Vielerorts werden US-Dollar neben den Costa-Rica-Colón akzeptiert, teilweise kann man auch nur in US-Dollar bezahlen. Daher solltest du auf deiner Sprachreise nach Costa Rica ausreichend Bargeld und Traveller-Checks in US-Dollar dabei haben. Zudem ist das Umtauschen anderer Währungen teilweise schwierig.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Sprachaufenthalt in Costa Rica?

Das tropische Klima Costa Ricas macht das zentralamerikanische Land ganzjährig zu einem tollen Ziel für eine Sprachreise. Warm ist es das ganze Jahr hindurch, auch in den dortigen Wintermonaten, also während des Sommer auf der Nordhalbkugel. Dann herrscht zwar auch Regenzeit in Costa Rica, doch dann blüht das Leben im ganzen Land und die Sonne scheint auch dann reichlich. Insbesondere im Zentraltal, also im Landesinneren, sind die Niederschlagsmengen geringer als an der Karibikküste. Für aktive Sprachreisende ist also die Zeit zwischen November und März besonders interessant. Wer sich von der Regenzeit nicht abschrecken lässt, erlebt Costa Rica in voller Blüte und kann zudem bei den Reisekosten sparen.

Welche Besonderheiten erwarten mich auf meiner Sprachreise nach Costa Rica?

Costa Rica ist ein kleines Paradies für Aktivurlauber und Abenteuertouristen. So sind viele der Nationalparks ohne Wildführer zugänglich und sogar das Campen ist dort häufig erlaubt.

Die einst vielfältige Dialekt- und Sprachenlandschaft Costa Ricas ist mittlerweile bedroht. Neun der in Costa Rica heimischen indigenen Sprachen stehen bereits auf der UNESCO-Liste der vom Aussterben bedrohten Sprachen. Was dir allerdings häufiger bei einer Reise nach Costa Rica begegnen kann, ist das Jamaika-Patois, eine Kreolsprache auf englischer Basis, die besonders an der Karabikküste noch viel gesprochen wird.

Das Spanische in Costa Rica ist ein weiches, sehr melodisches, das auch ein paar regionale Eigenheiten aufweist. So wird beim Gebrauch der Personalpronomina vos, und usted nicht zwischen deren Bedeutung unterschieden, sie werden also synonym genutzt. Allerdings ist keine landestypische Form, wird aber auch verstanden und gebraucht. Einen guten Überblick über die Besonderheiten im Gebrauch der Personalpronomina in Lateinamerika findest du hier.

Speziell in Costa Rica gibt es die informelle Form mae, die eigentlich dem deutschen Alter oder Mann als Anredepartikel entspricht. Allerdings kommt es auch ohne Zusammenhang vor und dient dann als Füllwort ähnlich dem deutschen ähm. Einige regionale Wortneuschöpfungen, wie taunis (angeblich von Englisch too nice) für cool wirst du in deinem Spanischkurs vor Ort kennenlernen.



Unsere Sprachschulen in Costa Rica



Für die exakte Lage der Sprachschulen auf der Karte übernehmen wir keine Haftung, da Google Maps die geographischen Koordinaten verarbeitet und wir darauf keinen Einfluß haben

Akkreditierungen unserer Sprachschulen in Costa Rica

Die Sprachschule und Spanisch Sprachkurse in  sind von International Association of Langue Centres anerkanntDie Sprachschule und Spanisch Sprachkurse in  sind von Instituto Cervantes anerkanntDie Sprachschule und Spanisch Sprachkurse in  sind von Association de Turismo COROTUR anerkanntDie Sprachschule und Spanisch Sprachkurse in  sind von CANATUR anerkanntDie Sprachschule und Spanisch Sprachkurse in  sind von Aula Virtual de Cervantes anerkanntDie Sprachschule und Spanisch Sprachkurse in  sind von Bildungsurlaub anerkanntDie Sprachschule und Spanisch Sprachkurse in  sind von ALTO Association of Language Travel Organizations anerkannt

 

Visum und Einreise für Spanischkurse in Costa Rica

Deutsche Staatsangehörige können zu einem Spanischkurs in Costa Rica bis zu 90 Tage mit einem Reisepass visumfrei einreisen. Solltest du einen längeren Aufenthalt oder die Einreise zu einem anderen Zweck (z.B. Spanischkurse mit Praktikum) geplant sein, so muss die dafür notwendige Aufenthaltserlaubnis beantragt werden. Detaillierte Informationen diesbezüglich können bei der costa-ricanischen Botschaft in Berlin erfragt werden. Vorläufige Reisepässe werden für die Einreise zu deinem Spanischkurs nach Costa Rica anerkannt; ein Lichtbild ist aber zwingend vorgeschrieben. Alle Reisedokumente müssen sich selbstverständlich in gutem Zustand befinden und 3 Monate über den Zeitpunkt der Einreise hinaus gültig sein. Bei der finanziellen Planung der Spanischkurse in Costa Rica sollte bedacht werden, dass zum Zeitpunkt der Ausreise eine Flughafensteuer für Touristen von z. Zt. 26,00 USD sowie ggfs. eine Sicherheitsgebühr von z.Zt. 6,00 USD pro Person erhoben wird. Bei längeren Aufenthalten und Spanischkursen beträgt diese Gebühr bis zu 67 USD.

Leider liegen uns noch keine Botschaftsadressen vor. Unsere Redaktion wird die Adressen schnellstmöglich recherchieren. Bei Fragen melde dich telefonisch unter +49 234 68 70 980 oder schreib uns eine E-Mail.