Bewertungen:   (4)

Chinesisch Sprachreisen

Wir beraten dich!

Maria hat 47 Sprachschulen in der ganzen Welt besucht

Mo – Fr: 10.00 - 19.00 Uhr

China ist und bleibt die Boom-Region für Wirtschaft, Politik, universitäre Bildung, Sport und viele weitere Bereiche. Bei aller Moderne solltest du aber nicht die faszinierende und äußerst traditionsreiche Kultur vergessen, die dieses riesige Land seit Jahrhunderten prägt. Auf einer Sprachreise Chinesisch saugst du diese fesselnde Mischung aus Ursprünglichkeit gepaart mit einem gleichzeitigen Durst nach Wissen und Drängen in die Zukunft auf, die du so nur in China findest. Weil sich hierzulande vergleichsweise wenig Menschen für eine Sprachreise der chinesischen Sprache entscheiden, investierst du damit nicht nur sehr sinnvoll in deine Zukunft, sondern erwirbst gleichzeitig ein sehr aussagekräftiges Alleinstellungsmerkmal.

Unsere 2 beliebtesten Chinesisch Sprachkurse

Minigruppe Standard Sprachkurs
Minigruppe Standard Sprachkurs
1 Wochen, 20 Lektionen/Woche

Chinesisch Sprachreisen

Beliebteste Länder

basierend auf allen Buchungen zwischen 11/2016 und 10/2017

Mit etwa 1,3 Milliarden Muttersprachlern ist Chinesisch die meistgesprochene Muttersprache der Welt und gilt zudem auch als Verkehrssprache im ostasiatischen Raum. Trotzdem gibt es europaweit nur wenige Menschen, die Chinesisch bereits beherrschen oder begonnen haben es zu lernen. Dabei deutet Vieles darauf hin, dass China in wenigen Jahren zur weltweit stärksten Wirtschaftsmacht aufsteigen wird und Chinesisch somit eine ähnliche Bedeutung wie Englisch erlangt. Wer dann mit Chinesischkenntnissen überzeugen kann, sichert sich eine gute Ausgangsposition auf dem Arbeitsmarkt.

Wenn wir von Chinesisch sprechen, beziehen wir uns in der Regel auf den nordchinesischen Dialekt „Mandarin“, der als offizielle Hochsprache gilt. Diesen wirst du auch während deiner Chinesisch-Sprachreise lernen und dabei vor allem die Aussprache trainieren, die für die korrekte Verständigung essentiell ist. Denn Chinesisch ist eine Tonsprache und verfügt über vier verschiedene Töne, die bedeutungsunterscheidend sind. So wirst du beispielsweise lernen, dass das Wort „vier“ bedeutet. Allerdings drückt es „sterben“ aus, wenn man es als ausspricht, was übrigens der Grund dafür ist, dass die Zahl vier in China als unglücksbringend gilt. Wer Chinesisch lernen möchte, muss sein Gehör und die Aussprache gründlich schulen, was auf einer Sprachreise prima möglich ist, da der Kontakt zur Sprache sehr intensiv ist.

Auch die Schriftzeichen sind charakteristisch und häufig ein weiterer Faktor, der europäische Sprachschüler vom Chinesischlernen abhält. Die chinesische Schrift ist die älteste Schrift der Welt, die heute noch verwendet wird und umfasst etwa 90.000 Zeichen. Aber keine Angst, man muss „nur“ etwa 3000 Zeichen lernen, um eine Zeitung lesen zu können und außerdem werden dir unsere Sprachlehrer viele Tipps und Tricks an die Hand geben, die das Chinesischlernen vereinfachen. Die Schriftzeichen zum Beispiel kann man sich viel besser einprägen, wenn man sie mit einem Bild oder einer Geschichte verknüpft und sich so kleine Eselsbrücken baut.

Die chinesische Sprache und ihre Kultur sind sehr eng miteinander verbunden. Neben der Sprache ist auch das eigene Verhalten während der Kommunikation sehr wichtig für das Verständnis. Auf deiner Chinesisch-Sprachreise wirst du sehen, dass das chinesische Volk sehr viel Wert auf Höflichkeit und Harmonie legt und auch das Hierarchiebewusstsein ist sehr ausgeprägt. Nur, wenn du auch wirklich vor Ort bist, bekommst du einen authentischen Einblick in die Kultur und die wichtigsten Verhaltensregeln, die dir dabei helfen werden die chinesische Denkweise nachzuvollziehen, auf der auch die Sprache basiert.

Chinesische Dialekte


Es gibt insgesamt sieben chinesische Hauptdialekte, die wiederum in zahlreiche weitere Dialekte zerlegt werden können. Zwischen den verschiedenen Sprachvarianten gibt es große Unterschiede, sodass ein Sprecher aus dem Norden Chinas, einen anderen aus dem Süden nicht verstehen kann.

Das Hochchinesisch basiert auf der Dialektgruppe Mandarin, wobei die reinste Variante in und um Peking gesprochen wird. Fast alle Chinesen beherrschen neben ihrem eigenen Dialekt auch Mandarin, da sie es in der Schule lernen. An unserer Sprachschule wirst du auch Mandarin lernen, was besonders für Sprachanfänger empfehlenswert ist.
Auch wenn du einmal auf einen Chinesen treffen solltest, der kein Mandarin spricht, kannst du mit ihm kommunizieren. Denn die Schriftsprache ist überall gleich und hilft dir bei eventuellen Verständigungsschwierigkeiten. Diese wirst du dir natürlich auch während deiner Chinesisch-Sprachreise aneignen können.

Die Rolle der Töne beim Chinesischlernen


Da Chinesisch eine Tonsprache ist, ist die korrekte Aussprache besonders wichtig. Denn solltest du eine Silbe in der falschen Tonhöhe artikulieren, kann es ganz schnell zu einem Missverständnis kommen. Es gibt vier Töne und zusätzlich einen neutralen Ton, deren Unterscheidung beim Hören intensiv geübt werden muss. Anhand der Silbe mawollen wir dir die Töne etwas näher erläutern:

 Töne Darstellung in Pinyin(Umschrift des Hochchinesischen) Beschreibung
Ton 1mā (Mutter)hoher, konstanter TonTonstärke gleichbleibend
Ton 2má (Hanf)steigender Ton, Tonstärke nimmt zu, gleicht der Intonation einer Frage im Deutschen
Ton 3mă (Pferd)fallend-steigender TonTonhöhe sinkt und steigt dann wieder, Tonstärke am Anfang am lautesten
Ton 4mà (schimpfen)verlassender TonTonhöhe fällt scharf nach untenTonstärke fällt abgleicht einem Befehl im Deutschen
Ton 5ma (Fragepartikel)fallender Ton, kurz und leicht


Auf den ersten Blick sieht das Ganze sehr kompliziert aus. Aber mach dir nicht zu viele Sorgen, denn auf deiner Chinesisch-Sprachreise wirst du langsam an diese Sprachbesonderheit herangeführt. Außerdem hast du auch in deiner Freizeit viele Möglichkeiten dein Ohr zu schulen und an deiner Aussprache zu feilen. Denn egal, ob du dir einen leckeren chinesischen Snack kaufen möchtest oder nach dem Weg fragen musst, du wirst automatisch mit der Sprache konfrontiert.

Die Chinesische Sprache

Zähleinheitswörter im Chinesischen
Zwar gibt es im Chinesischen keine Artikel, die du dir merken musst, dafür solltest du aber zu jedem Nomen das korrekte Zähleinheitswort dazulernen. Zähleinheitswörter sind eine Art Maßeinheit, wie im Deutschen zum Beispiel ein Stück Kuchen oder eine Tafel Schokolade. damit du dir ein besseres Bild davon machen kannst und weißt was beim Chinesischlernen auf dich zukommt, haben wir in der folgenden Tabelle einige Beispiele zusammengestellt.

KategorieZähleinheitswort (Darstellung in Pinyin)
Bücher, Druckerzeugnissebĕn
Lange, dünne, biegsame Dingetiáo
Dinge mit Griff
Blumen, Wolkenduŏ
Pferd, Stoff
ein Pferdyī pī mă


Während einer Sprachreise wird es dir viel leichter fallen die Zähleinheitswörter zu lernen, da du sie dir durch die ständige Anwendung besser einprägen kannst. Zudem helfen der authentische Kontext und alltägliche Situationen bei der Verinnerlichung der Wörter, sodass einfaches Auswendiglernen zweitrangig wird.

Nützliche Wörter und Sätze auf der Chinesisch-Sprachreise
Chinesen halten es für äußerst schwierig, dass Nicht-Muttersprachler ihre Sprache lernen. Deshalb freuen sie sich umso mehr, wenn ein Tourist versucht von Beginn an mit ihnen auf Chinesisch zu kommunizieren. Für alle Sprachanfänger haben wir deshalb einige wichtige Ausdrücke und Wendungen gesammelt, die du dir schon vor deiner Chinesisch-Sprachreise einprägen kannst.

DeutschChinesisch (Darstellung in Pinyin)
Hallo/ Tschüssnǐ hǎo/ zài jiàn
Ja/ Neinshì/ bù shì
Dankexiè xiè
Ich heiße..wǒ jiào..
Ich spreche nur ein bisschen Chinesisch.wǒ zhǐ shuō yìdiǎnr hànyǔ
Ich bin Deutscher.wǒ shì déguórén
Können Sie bitte etwas langsamer sprechen?nǐ néng shuō màn yìdiǎr ma?


Diese Wörter und Wendungen wirst du auf deiner Chinesisch-Sprachreise schnell verinnerlichen, sodass sich ihr Gebrauch fast automatisieren wird. Zudem wirst du sicher auch die Aussprache verbessern und noch viele weitere Ausdrücke und Sätze dazulernen.